Der Dom einer Kunststoffzisterne

Kunststoffzisterne Dom
Dom einer Kunststoffzisterne

Ein Domschacht mit großem Durchmesser erleichtert anfallende Wartungsarbeiten. 60 cm Durchmesser sind in der DIN-Norm vorgeschrieben.

Beachten Sie auch, wenn die Kunststoffzisterne unter der Einfahrt eingebaut werden soll, dass eine befahrbare Abdeckungsvariante (PKW) bestellt werden muss.

Sollten die Kunststoffzisternen mit einem LKW befahrbar sein, bieten die Hersteller spezielle Domschächte an, die entsprechende Belastungen verkraften, bzw. im oberen Bereich mit Beton ummantelt werden, um die Traglast abzuleiten.

Achten Sie beim Kauf auf die Anforderungen, die an ihren Tank gestellt werden.

Viele Kunststoffzisternen haben die Verrohrung, sowie die Filtertechnik im Domschacht verbaut, was ein leichtes Reinigen ermöglicht. Diese sollten allerdings nicht fest montiert sein, um einen Einstieg in die Kunststoffzisterne zu ermöglichen.

Moderne Domschächte sind meist in der Höhe, manche sogar um die Achse verstellbar.

Art der Kunststoffzisterne Speicheröffnung mm
oberirdische Speicher ≤3000 l Einzelvolumen ≥200
oberirdische Speicher > 3000 l Einzelvolumen ≥600
unterirdischen Speicher bis Domhöhe ≤450 mm ≥600
unterirdischen Speicher ab Domhöhe > 450 mm mit Aufweitung des Domdurchmessers auf ≥800 mm ≥600

 

Veröffentlicht am